Die Verbindung von Produktionsanlagen mit IT-Systemen für die Fertigung ermöglicht eine hochautomatisierte Produktion und liefert gleichzeitig die Daten, die für die Rückverfolgbarkeit von Materialien und Prozessen sowie für Fertigungsanalysen erforderlich sind. Integrierte Anlagen liefern Echtzeitdaten zu Produktionsprozessen, die eine datengesteuerte Optimierung kritischer Werksmetriken ermöglichen und dazu beitragen können, Qualitätsprobleme zu erkennen bevor sie zu Ausschuss führen. 

Wir bei SYSTEMA kennen die Herausforderungen, die mit der Integration von Systemen und Anlagen in der Fertigung einhergehen, denn wir bieten bereits seit 2009 erfolgreich Schulungen, Beratung und die Implementierung von SAP Manufacturing-Lösungen für Hersteller an. Ein wichtiger Grundsatz bei jedem unserer digitalen Transformationsprojekte ist die Einbeziehung von allen wichtigen Vertretern, die von den Änderungen an Systemen, Technologien und Prozessen betroffen sind. Dazu holen wir ihr Feedback ein, setzen uns mit ihren Fragen und Bedenken auseinander und entwickeln Lösungen mit Blick auf den Endbenutzer. Darüber hinaus bieten wir die notwendige Unterstützung und den Service, um den Änderungsprozess von Anfang bis Ende zu begleiten. Durch entsprechende Schulungen versetzen wir den Benutzer in die Lage, das System effektiv zu nutzen auch ohne ständigen externen Support.

Was ist SAP PCo?

SAP Plant Connectivity (SAP PCo) ist die Brücke zwischen den Anlagen und dem MES. SAP PCo ermöglicht den Austausch von Daten zwischen Informationstechnologie und speicherprogrammierbaren Steuerungen, Geräten des Industrial Internet of Things (IIoT) und Systemen älterer Anlagen in einer Fertigungsumgebung. Dabei fragt PCo Daten über eine Vielzahl von unterstützten Protokollen aus Quellsystemen ab. Diese Daten werden von PCo an das konfigurierte Zielsystem wie SAP Manufacturing Integration & Intelligence (SAP MII), SAP Manufacturing Execution (SAP ME), die SAP-Technologieplattform SAP HANA oder SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) gesendet.

Wesentliche Merkmale von SAP PCo

  • Bi-direktionaler Datenaustausch
  • Leistungsstarke Interoperabilität
  • Umwandlung von Maschinenprotokollen und sichere Kommunikation mit SAP-Systemen
  • Konfigurierbare Prozessabläufe; Koordinierung von unabhängigen Maschineneinheiten
  • OPC UA Client und flexibler Webservice-Aufruf (REST, SOAP, OData)
  • Web Socket Sever, Web Server, OPC UA Server; MQTT Quelle und Ziel
  • Bündelung und Pufferung von Benachrichtigungen; Wiederholung der Zustellung von Benachrichtigungen; Regelwerk
  • Fernkonfiguration von PCo von SAP MII aus
  • Offen für kundenspezifische Erweiterungen (proprietäre Protokolle und komplexe Verarbeitungslogik)

Entscheidende Vorteile von SAP PCo

Vorteile

Zeit-Symbol

Schnelle Konfiguration: PCo kann schnell konfiguriert werden, um Quellsysteme in Produktionsumgebungen ohne zusätzlichen Entwicklungsaufwand innerhalb der bestehenden IT-Infrastruktur der Fertigung zu verbinden.

Siegel-Symbol

Einzige Plattform: PCo ist die einzige Plattform, die für die Anlagenintegration benötigt wird, um die Kommunikation zwischen Anlagen und verschiedenen Softwaresystemen in der Fabrik zu ermöglichen.

Welt-Symbol

Multi-Site-Konfiguration: ein PCo-System kann für einen oder mehrere Standorte konfiguriert werden.

Erweiterungs-Symbol

Erweiterbarkeit: PCo kann über ein versionskompatibles SDK (= Software Development Kit) erweitert werden.

Warum SYSTEMA als Partner?

Als SAP Manufacturing Service Partner war SYSTEMA eines der ersten Unternehmen, was vor mehr als 10 Jahren an der Seite von SAP Lösungen für die Fertigung und MES-Initiativen anbot. Überdies hält SYSTEMA seit mehr als 25 Jahren für eine Vielzahl von Herstellern ein breites Spektrum an IT-Beratung und Best Practices bereit, um die Performance ihrer Produktionsumgebungen zu maximieren.

SAP Manufacturing – Beratung und Dienstleistungen

  • Analyse und Optimierung von Fertigungsprozessen
  • Architektur- und Prozessberatung für Manufacturing Execution-Lösungen
  • Entwurf und Implementierung von Automatisierungslösungen
  • Integration von standardisierten SAP MES-Lösungen
  • Maßgeschneiderte Erweiterungen für SAP MES-Lösungen
  • Service-Leistungen in Verbindung mit der Equipment-Integration (mehr als 10.000 Equipment-Integrationen weltweit)
  • Internationale Projekte in allen Größenordnungen
  • SAP MES-Implementierungen mit 24/7-Support an 365 Tagen im Jahr

SAP Manufacturing – Beratung und Dienstleistungen